Barcelona im Mai 2009

4 Tage Barcelon vom 2.5. – 6.5.2009      (Verfasser:   Ruedi)

2.5.2009

Anflug auf Barcelona vom Meer

Barcelona Mai 09 004

 

Unser Flugzeug landete gegen 10 Uhr auf dem Flughafen von Barcelona. Der Transfer zur Stadt war mit dem öffentlichen Bus sehr einfach und so konnten wir auf dem Plaza de Catalunya im Zentrum der Stadt aussteigen.

Unser Hotel, an der Rambla de Catalunya gelegen, konnten wir zu Fuss erreichen und hatten ein komfortables und vor allem ein ruhiges Zimmer zum Innenhof.

Barcelona Mai 09 050Barcelona Mai 09 080

 

Barcelona ist eine hektische Stadt mit vielen Autos und Motorrädern, in der die Luftqualität alles andere als gut ist. Zwischen den durchwegs 7-10 stockigen Häusern ist auch die Lärmbelastung im Innenstadtbereich hoch und überall auf den Trottoirs sind Motorräder parkiert. Das war der erste Eindruck, doch wenden wir uns nun den Sehenswürdigkeiten Barcelonas zu.

Barcelona Mai 09 142

Zuerst orientierten wir uns über die Möglichkeiten von Stadtrundfahrten mit Bussen (rote und blaue Linien) die alle an der Plaza de Catalunya starteten.

Mit einem Rundfahrtticket starten wir und wollen uns am ersten Tag von Barcelona einen groben Überblick verschaffen.

Zuerst ging die Rundfahrt Richtung Hafen. Imposant war das Denkmal des italienischen Seefahrers Christopher Columbus (1451-1506) in spanischen Diensten, der 1492 die Wiederentdeckung Amerikas gelang. Auf einer ca. 15m hohen Steinsäule steht dieses Denkmal mitten im Verkehr an der Passeige Colom und Columbus zeigt mit seiner rechten Hand nach Westen. Vom Doppeldeckerbus hatte man eine wundervolle Sicht auf den nahe gelegenen Bootshafen und die alten Hafenverwaltungsgebäude umrahmt von Palmen.

Barcelona Mai 09 008Barcelona Mai 09 006

Barcelona Mai 09 113

 

Weiter geht die Busfahrt zum  Hausberg von Barcelona dem Montjuic. Wir steigen auf das Teleferic de Montjuic um und gelangen so einfach auf den 175 m hohen “Berggipfel”. Es hat sich gelohnt, hier hat man einen grandiosen Ausblick auf das Meer, den Hafen und die Stadt. Wir besichtigen das Castell de Montjuic mit seinem Museum und einer grossen Verteidigungsanlage aus dem 18. Jahrhundert.

Barcelona Mai 09 027Barcelona Mai 09 011

Barcelona Mai 09 025Barcelona Mai 09 014

barcelona mai 2009 037barcelona mai 2009 031

 

Mit dem Teleferic geht es hinunter und anschließend zum Olympia Gelände, wo 1992 die olympischen Sommerspiele stattfanden. Danach gehen wir zu Fuss durch den Park zum nahe gelegenen Museum National d’Art de Catalunya.

Von der Terrasse hat man eine imposante Aussicht auf die Stadt und den Placa d’Espanya. Es geht zurück auf der Gran Via de les Corts Catalanes  zum Ausgangspunkt dem Plaza de Catalunya.

barcelona mai 2009 043barcelona mai 2009 124

Zu erwähnen wäre noch, dass der neue Teil von Barcelona schachbrettartig, im Gegensatz zum historischen Teil der Stadt, aufgebaut ist.

Jetzt steht natürlich die berühmte „La Rambla“ auf dem Programm. Empfangen werden wir mit einer südamerikanischen Musikgruppe, was uns in die richtige Stimmung bringt.

barcelona mai 2009 053

Die „La Rambla“ ist im Mittelteil eine begrünte Fussgängerzone mit Verkaufständen, Artisten und Statisten die den ganzen Tag unbeweglich dort stehen und auf ein Trinkgeld warten. Nach ca. 1 km endet die „La Rambla“ am Hafen beim Columbus Denkmal.

barcelona mai 2009 056

 

Wir schlendern auf und ab besuchen den Markt  und orientieren uns was wir am nächsten Tag alles anschauen möchten.

Barcelona Mai 09 038Barcelona Mai 09 039

Markt in der Altstadt

Der Tag geht zur Neige und wir haben Hunger. Das Problem ist jedoch , dass die Spanier andere Essenszeiten haben als wir. Normalerweise wird das Abendessen um 21:30 Uhr oder später eingenommen und es war erst 18:30 Uhr!

Wir hatten Glück und fanden ein Restaurant bei den der Koch schon anwesend war.

Nach dem ersten Tag waren wir recht müde und kehrten rechtzeitig zum Hotel zurück.

Barcelona Mai 09 148

 

 

3.5.2009

Den nächsten Tag beginnen wir mit der Besichtigung des Stadtviertels Barri Gotic mit seinen diversen Sehenswürdigkeiten.

Barcelona Mai 09 042

Kathedrale im Stadtviertel Barri Gotic, geweiht der Märtyrerin Santa Eulalia der Schutzpatronin der Stadt Barcelona.

barcelona mai 2009 101

Kathedrale von innen mit gotischem Altarbild

Barcelona Mai 09 054

Chorgestühl im Zentrum des Kirchenraumes

Barcelona Mai 09 061

Kreuzgang der Kathedrale

barcelona mai 2009 102barcelona mai 2009 106
Garten und gotischer Brunnen

Barcelona Mai 09 082 Barcelona Mai 09 087

Placa Reial

Barcelona Mai 09 078

Platz Sant Jaume

Im Palast der Generalität residiert die katalanische Landesregierung

 

Palast Güell

Der Palast Güell ist ein Frühwerk von Antoni Gaudi. Es wurde für den Gönner und Industriellen Eusebi Güell erstellt. Die bizzaren Schornsteine der Dachlandschaft deuten auf den Gaudi Stil mit noch geometrischen Formen hin. Das Kellergewölbe mit seinen Backsteinsäulen ist sehr eindrucksvoll.

Barcelona Mai 09 088

Und es wird Zeit für einen Kaffee

Im Cafe Zurich geniessen wir einen starken Espresso

Barcelona Brigitte Chip 1 mai 2009 019 Barcelona Brigitte Chip 1 mai 2009 017

Und weiter geht es zum Sühnetempel Sagrada Familia

Mit seinen 4 parabolförmigen in den Himmel schraubenden Riesentürmen wurde dieses noch nicht fertig gestellte Bauwerk zum weltbekannten Wahrzeichen  Barcelonas

Barcelona Mai 09 167

Sagrada Familia

Barcelona Mai 09 169

Sagrada Familia im Bau

An seinem unvollendeten Bauwerk und Vermächnis baute Antoni Gaudi vier Jahrzente lang und starb 1928. Zu diesem Zeitpunkt hatte er nur einen Turm, die neogotische Krypta und die der Geburt Christi gewidmete Ostfassade (Weihnachtfassade) beendet. Gaudi bezeichnete sein Werk als eine “Predigt aus Stein”

Seither wird an der Kirche weitergebaut, finanziert ausschliesslich aus Spenden und Eintrittsgeldern.

 

Casa Mila (La Pedrera)

Dieses mehrstöckige Haus wurde von Antoni Gaudi zwischen 1906 – 1912 errichtet und wurde 1984 zum Weltkulturerbe UNESCO erklärt.

Das im Stil des Modernisme gestaltete Haus beeindruckt durch organische Formen der Fassade, Skulpturen auf dem Dach sowie einem wunderbaren Blick über die Stadt.

barcelona mai 2009 368

 

Barcelona Mai 09 149

Fassade Casa Mila

barcelona mai 2009 381barcelona mai 2009 374

Kamine einmal anders

barcelona mai 2009 372barcelona mai 2009 371

Kamine

barcelona mai 2009 369

Innengewölbe sogenantes “katalanisches Gewölbe” (hyperbolisches Parabolid)

 

Modernes Barcelona in den Aussenquartieren

Barcelona Mai 09 157

Schillernde Schuppen: Fischskulptur am Olympiahafen aus Bronze (ca. 50 m lang)

Barcelona Mai 09 156

Kilometer langer Badestrand von Barcelona, bis zum Olympiadorf und Yachthafen

 

Barcelona Mai 09 164

                                                                             Agbar Turm

Der Agbarturm ist ein 32-stöckiges Bürogebäude an der Avinguda Diagonal.

In seiner Form ähnelt es dem etwa zeitgleich errichteten Bürogebäude in London. Das Gebäude ist 145 m hoch und besteht aus durchscheinenden verschiedenartig eingefärbten Glasplatten, Aluminium und Beton. Nachts wird das Gebäude von 4500 LED-Projektoren farbig beleuchtet.

 

 

Markt St Josep, la Boqueria in der Innenstadt von Barcelona

barcelona mai 2009 066

 

barcelona mai 2009 067 barcelona mai 2009 068

barcelona mai 2009 069 barcelona mai 2009 074

barcelona mai 2009 077 barcelona mai 2009 078

Das gibt es alles zu kaufen!

 

 Park Güell

Der Park war eine Auftragsarbeit des Industriellen Eusebio Güell an Gaudi auf dem Hügel El Carmel im Stadtviertel Gracia. Er plante eine Gartenstadt mit 60 Villen. Zur Finanzierung sollten die Villen im Vorfeld verkauft werden.

Leider wurden nur zwei Parzellen verkauft und der Park konnte wegen fehlenden Mitteln nicht fertiggestellt werden. Es wurden nur drei Häuser gebaut:

- Wohnhaus der Familie Güell (heute ist es eine Schule)

- Wohnhaus von Gaudi (Casa-Museum Gaudi)

- Wohnhaus eines befreundeten Architekten (heute noch bewohnt)

Gaudi achtete nicht nur auf umweltgerechtes , sondern auch kostengünstiges Bauen. Er passte den Park dem hügeligen Terrain an und baute Stützmauern und Terrassen. Für die vielen Mosaike verwendete er Abfälle aus der nahe gelegenen Keramikfabrik. der Park gehört zum UNESKO- Weltkulturerbe.

Barcelona Mai 09 172

Haupttreppe im Park Guell

Barcelona Mai 09 191Barcelona Mai 09 187

Salamander- Fontäne                                                     Sala Hippostila

Barcelona Mai 09 176

Park Guell Avenida porticada

Barcelona Mai 09 186

Hauptterrasse mit Mosaik,  Parkeingang mit Pförtnerhaus im Hintergrund

 

 

Hafenrundfahrt

Barcelona 2 MAI 2009 058

Luxusliner MSC Fantasia

Barcelona Brigitte Chip 1 mai 2009 002

Wie klein ein normales Boot neben dem Luxusliner ist!

Barcelona Brigitte Chip 1 mai 2009 004

Yang Ming Line, Containerschiff

 

barcelona mai 2009 404

Restaurant am Bootshafen

barcelona mai 2009 421barcelona mai 2009 420

Künstler, wie in Paris

 

Parc de la Ciutadella

barcelona mai 2009 190

 

barcelona mai 2009 192

“Arc de Triomf” (Triumphbogen) im neu maurischem Stil, 30m hoch.

Er wurde anlässlich der Weltausstellung 1888 als Haupteingangstor errichtet.

 

Heimreise

Barcelona Brigitte Chip 1 mai 2009 032

Über den Wolken, bei Sonnenuntergang auf dem Heimflug nach Zürich.

Barcelona Brigitte mai 2009 031

Und er bleibt eine schöne und unvergessliche Erinnerung an Barcelona.

 

Ende.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>