Tessin im März 2015

Saison-Start 2015…          

…auf dem Campingplatz “Tamaro” in Tenero vom 7.März – 19.März

Da wir jedes Jahr die Campersaison im Tessin eröffnen und sich somit die meisten unserer Erlebnisse und Ausflüge  wiederholen, möchte ich diesmal nicht ins Detail gehen und mich zwar mit vielen Fotos, dafür mit weniger Worten begnügen. Wer Genaueres wissen möchte, lese dies bitte in den Reiseberichten der letzten Jahre nach.

Samstag, 7.März

Es ist ein frostig-kalter Morgen, der Vollmond leuchtet vom sternenklaren Himmel.

Schon die Fahrt ist traumhaft – die vom Vollmond beschienenen, schneebedeckten Berggipfel leuchten silbern. Schon bald aber geht die Sonne im Osten auf und es beginnt ein wolkenloser Frühlingstag.

in der Raststätte Viamala bei Thusis gönnen wir uns das Frühstück

Tessin 1 001 Tessin 1 002

…danach fahren wir über den San Bernardino

Tessin 1 007 Tessin 1 013

…es hat kaum Verkehr

Tessin 1 014

Um 9:30 Uhr stehen wir bereits vor dem Campingplatz in Tenero

Tessin 1 025 Tessin 1 022

Tessin 1 036

Tessin 1 038

…kurz danach treffen auch unsere Freunde Hanspeter und Heidi ein.

Bald schon sind wir eingerichtet – der Urlaub kann beginnen!

Tessin 1 028 Tessin 1 029

Tessin 1 031

 

Am Abend sitzen wir gemütlich mit unseren Freunden zusammen – bei einem Fondue.

 

 

 

Sonntag, 8.März

Tessin 1 042

 

Nach einer frostig-kalten Nacht, mit Temperaturen um die 0°C, erwartet uns ein wolkenloser Tag

Das Frühstück geniessen wir allerdings gerne noch im geheizten “Camperstübli”

 

Danach beschliesst Ruedi, zusammen mit Heidi und Hanspeter, eine Wanderung über Contra nach Locarno unter die Füsse zu nehmen…

DSCN9657 - Kopie DSCN9660 - Kopie

Tessin 1 R 025 Tessin 1 R 032

…ich ziehe es vor, den etwas bequemeren, aber nicht weniger attraktiven Weg, über Minusio und Muralto, dem See entlang zu geniessen.

Tessin 1 046 Tessin 1 071

Tessin 1 068

Kirche und Villa “San Quirico” in Minusio

Tessin 1 095 Tessin 1 101

Tessin 1 102

der Frühling lässt grüssen

Tessin 1 117 Tessin 1 087 Tessin 1 084 Tessin 1 050 Tessin 1 098

In Locarno findet das “Fisch-Fest” statt, mit Musik und Fischdelikatessen

Tessin 1 110 Tessin 1 107

Heute Abend essen wir zusammen mit unseren Freunden im Restaurant des Campingplatzes

Montag, 9.März

Trotz wiederum Traumwetter, beschliessen wir heute einen Ruhetag beim Camper einzulegen.

Ruedi und Hanspeter beim Funken

Funker 002

…während wir Frauen die Sonne im Liegestuhl mit Lesen und Plaudern geniessen.

Nach einem – wie jeden Abend – wunderschönen Sonnenuntergang…

Centovalli 003 Centovalli 009

…kocht Heidi für alle wunderbare Spaghettivariationen

Tessin 2 Kamelien 004 Tessin 2 Kamelien 003

Dienstag, 10.März

Was für ein Morgen!

Ich liebe die frühen Morgenstunden – ganz alleine am Lago Maggiore

Tessin 2 Kamelien 006 Tessin 2 Kamelien 010

Wir beschliessen heute den Kamelien-Park in Locarno zu besuchen.

Der Kamelienpark in Locarno ist ein wahres Schmuckstück mitten im Grünen: mit 900 verschiedenen Kamelienarten auf einer Fläche von 10’000 Quadratmetern und auf 30 Blumenbeete verteilt. 

Tessin 2 Kamelien 020 Tessin 2 Kamelien 036

Tessin 2 Kamelien 032 Tessin 2 Kamelien 061

Tessin 2 Kamelien 082 Tessin 2 R Kamelien 009 Tessin 2 Kamelien 054 Tessin 2 Kamelien 055 Tessin 2 Kamelien 075 Tessin 2 Kamelien 076 Tessin 2 Kamelien 024 Tessin 2 Kamelien 023

…kleine Weiher, Bächlein, Brücken und immer wieder Sitzgelegenheiten bereichern den Park

Tessin 2 Kamelien 045

Tessin 2 Kamelien 013 Tessin 2 Kamelien 079

Tessin 2 Kamelien 015 Tessin 2 Kamelien 034

…zudem liegt der Park direkt am Ufer des Lago Maggiore

Tessin 2 Kamelien 069

Wir haben einen sehr erholsamen Spaziergang hinter uns und werden nun noch einen Bummel durch’s lebhafte Locarno unternehmen

Tessin 2 Kamelien 099

Tessin 2 Kamelien 096 Tessin 2 Kamelien 101

Heute Abend wird erstmals in dieser Saison grilliert.

Mittwoch, 11.März

Ein weiterer wolkenloser Tag. Der richtige Moment für einen Ausflug nach Bosco-Gurin, einem Tessiner-Bergdorf, hoch über dem Maggiatal auf 1’500 m ü.M….es ist damit das höchstgelegene Dorf des Kantons Tessin.

Wir fahren bis Cevio im Maggiatal,

Bosco Gurin 001 Bosco Gurin 002

…wo wir ins Val di Bosco abzweigen und über eine steile, kurvenreiche Strasse Bosco-Gurin erreichen

Bosco Gurin 014 Bosco Gurin 017

Wie jedes Jahr zu dieser Jahreszeit, herrscht hier oben noch tiefer Winter – dieses Jahr zwar bedeutend weniger als letztes Jahr…aber es ist trotzdem beeindruckend, wenn man weiss, dass im 35 km entfernten Locarno die Kamelien und Magnolien blühen.

Bosco Gurin 034 Bosco Gurin 027

Bosco Gurin 038 Bosco Gurin 033

Bosco Gurin 025 Bosco Gurin 031

Bosco Gurin R 010

Auf der Rückfahrt legen wir im Dorfe Maggia einen Halt ein, wo wir die Kirche “San Maurizio” besuchen. Es ist dies die älteste Kirche im Maggiatal (aus dem 11.Jh.).

Bosco Gurin 052

Auf einer imposanten Treppe mit 100 Stufen, steigen wir empor zur Kirche.

Bosco Gurin 053

Bosco Gurin 057 Bosco Gurin 063 Bosco Gurin 058 Bosco Gurin 059

…dies ist der Ausblick vom Kirchhügel aus

Bosco Gurin R 029

Den Abend verbringe ich auch heute bis zum Sonnenuntergang am See

Centovalli 002 Centovalli 006Centovalli 010

Donnerstag, 12.März

Heute möchten wir das Centovalli etwas besser kennen lernen.

Hier die Beschreibung aus dem Internet:  Auf Deutsch bedeutet der Name “100 Täler”; gemeint ist streng genommen nur ein Tal, das des Wildbachs Melezza (daher: das Centovalli im Singular), welches aber über viele weit verzweigte Seitentäler verfügt, die zusammen natürlich keine Anzahl von 100 ergeben, im romanischen Sprachgebrauch hat “100″ aber ebenso auch die Bedeutung von viel. Auf italienischer Seite heisst das Tal der Melezza, die in über 800 m Höhe entspringt, Valle Vigezzo. In früheren Jahrhunderten wurden beide Talabschnitte auch als “Kaminfegertal” bezeichnet (z.B. in Tschudis Schweizerkarte von 1614), da von hier ausserordentlich viele Kinder bitterarmer Familien des Tales auswärts (vor allem in Oberitalien) als Kaminfeger tätig waren.

Centovalli 017 Centovalli 045

Centovalli 043 Centovalli 025

Lago di Palagnedra – ein Stausee im Centovalli

Centovalli 034 Centovalli 038

Centovalli 020 Centovalli 048

Die Wallfahrtskirche ”Madonna del Sangue” von Re im Valle Vigezzo (italienischer Teil des Centovalli)

Centovalli 050

Centovalli 053 Centovalli 052 Centovalli 066

Centovalli 059

Die Ortschaft Re liegt genau in der Mitte zwischen Locarno und Domodossola

…dies ist eine weitere Kirche in Re und daneben ein Beizli, wo wir uns einen Espresso und eine süsse Spezialität gönnen

Centovalli 068 Centovalli 054 Centovalli 064

Kurz nach Re erreichen wir die Ortschaft Malesco, hier entscheiden wir uns für die Fahrt durchs Val Cannobino nach Cannobio am Lago Maggiore. Es ist eine Fahrt durch ein wildromantisches Tal, meist durch Kastanienwälder, oftmals ist die Strasse ganz schön eng und kurvenreich…würden wir mit dem Camper nie fahren, aber mit dem kleinen Hyundai kein Problem.

Centovalli 085 Centovalli 092

Centovalli 081 Centovalli 083

In Cannobio spazieren wir auf der Promenade und geniessen einmal mehr den sonnigen Tag

Centovalli 097 Centovalli 094

Centovalli 100 Centovalli 098

heute geniessen wir den Sonnenuntergang vom “Camperstübli” aus

Cimetta 001

 

Freitag, 13.März 

Da heute der letzte schöne Tag sein soll…ab morgen soll’s regnen (?)…möchten wir heute unbedingt noch auf den Cimetta – dies ist ein 1’670 m hoher Berg oberhalb von Locarno

Wir parkieren im Zentrum von Locarno, von wo es nur ein paar Schritte sind bis zum “Funicolare”, einer Standseilbahn, welche uns hinauf nach Orselina (395 m) bringt.

hier steigen wir um in die Kabinenbahn und schweben hinauf nach Gardada (1’340 m)

Cimetta 067 Cimetta 069

Cimetta 046

 

 

…nach einem kurzen Spaziergang erreichen wir den Sessellift und fahren hinauf zur Bergstation Cimetta (1’670 m)

ccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccCimetta 010 Cimetta 012

Cimetta 028

 

…den letzten Abschnitt zum Gipfel müssen wir noch zu Fuss erklimmen.

 

 

Leider ist die Sicht heute alles andere als gut – jedenfalls in Richtung Süden, es liegt Dunst über dem Lago Maggiore und der Magadinoebene

Cimetta 015  Cimetta Ruedi 009

Cimetta 024

Auf der Sonnenterrasse geniessen wir die Ruhe (wir sind ganz alleine!), die Sonne, Kaffee und Nussgipfel

Cimetta 032 Cimetta 030

Unten auf Gardada  spazieren wir zur “Passerelle”, einer AussichtsplattformCimetta 048 Cimetta 053

In Orselina besuchen wir noch die Kirche “Madonna del Sasso”, die hoch über Locarno auf einem Fels thront

Cimetta 079  Cimetta 099

Cimetta 091

Cimetta 084

Cimetta 086 Cimetta 089

Cimetta 095 Cimetta 102

Als Abschluss fahren wir mit dem “Funicolare” hinunter nach Locarno

Cimetta 107 Cimetta 114

Cimetta 116 Cimetta 120

Cimetta 106 Cimetta 082 Cimetta 103 Cimetta 104

Ein weiterer goldener Sonnenuntergang

Tessin SA-SO 003

Tessin SA-SO 002 Tessin SA-SO 006

Tessin SA-SO 007 Tessin SA-SO 010

 Samstag, 14.März

Tessin SA-SO 032

 

Wie  vorhergesagt, ist der Himmel heute bewölkt und die Sonne drückt nur schwach durch

…der richtige Tag für einen Einkaufsbummel.  Da Shopping während der Schönwetter-Woche eindeutig zu kurz kam, holen wir dies heute ausgiebig nach und zwar in den diversen Einkaufszentren in Cadenazzo.

Als wir am Nachmittag zum Campingplatz zurückkehren, staunen wir nicht schlecht – unser Camper steht ganz alleine da, auf weiter Flur!! – alle Mitcamper sind abgereist.

…da stehen wir ganz einsam

Tessin SA-SO 022

…und so sieht ein leerer Campingplatz aus

Tessin SA-SO 014 Tessin SA-SO 013Tessin SA-SO 017 Tessin SA-SO 018

Sonntag, 15.März

Ein trüb-kalter Tag.

Wir schlafen am Morgen schon mal etwas länger, frühstücken ausgiebig und beschliessen den heutigen Tag im geheizten Camper zu verbringen.

Ruedi beschäftigt sich mit der Planung unserer Frankreichreise…

Tessin SA-SO 027 Tessin SA-SO 029

Tessin SA-SO 026

 

und ich schreibe den aktuellen Reisebericht

…zum Mittagessen backe ich einen Apfelkuchen

 

 

Montag, 16.März

Auch heute sagt mir der erste Blick aus dem Fenster, dass ich nichts verpasse, wenn ich noch ein bisschen weiter schlafe – es regnet.

Nach dem Frühstück fahren wir nochmals nach Cadenazzo, denn wir haben am Samstag bei weitem nicht alle Shops besucht – zudem braucht Ruedi ein Paar warme Hausschuhe.

Unterdessen ist doch tatsächlich ein Camper eingetroffen – so fühlen wir uns wenigstens nicht mehr ganz so einsam.

002

 

Den Nachmittag verbringen wir an der Wärme im Camper und Vorzelt

Ruedi hat Funkkontakt mit Hanspeter und weiteren Funkerkollegen

 

Am Abend gibt’s ein gemütliches Raclette

Dienstag, 17.März 

Raclette 008

 

 

Dies ist der erste Blick aus dem Fenster heute Morgen

 

 

…aber schon bald hört es auf zu regnen und es wird ein zwar noch etwas trüber, aber trockener Tag.

Wir besuchen heute Locarno und Ascona

…das Gute an Locarno ist, dass man bei Regenwetter im Trockenen unter den Arkaden spazieren und shoppen kann.

Ascona 001 Ascona 002

Ascona 003 Ascona 006

Ascona 007 Ascona 010

Ascona 015 Ascona 020

Ascona 030 Ascona 031

Ascona 027 Ascona 032

Unser nächster Besuch gilt Ascona

…gähnende Leere, wo sich sonst die Touristen tummeln

Ascona 061

Ascona 063

in den Gassen Asconas

Ascona 040 Ascona 044

Ascona 047 Ascona 048

Ascona 049 Ascona 074

Ascona 058 Ascona 076 Ascona 054

Ascona 089 Ascona 085

Kunst ist in Ascona allgegenwärtig

Ascona 078 Ascona 081

Ascona 033 Ascona 034 Ascona 036 Ascona 038

Am Abend geniesse ich noch die Stimmung am See – die Lichter von Locarno

Tesserete 004 Tesserete 003

Mittwoch, 18.März

Tesserete 009

 

Juhui, die Sonne weckt mich

…der Ausblick vom Bett aus

 

 

 

ein Morgenspaziergang am See

Tesserete 015 Tesserete 014

Wir beschliessen heute nach Lugano zu fahren

Tesserete 022 Tesserete 026

…aber schon auf der Fahrt über den Monte Ceneri, sehen wir, dass das Wetter in Richtung Süden trüber ist als auf der Ceneri-Nordseite

Kurzentschlossen biegen wir nach Tesserete ab und fahren durchs Valle Capriasca und das Val Colla, die wir noch nicht kennen und schon letztes Jahr mal besuchen wollten.

Der Blitzentscheid hat sich gelohnt…es sind wild-romantische Täler mit vorwiegend Kastanienwäldern und hübschen, kleinen Dörfern. Einen Zwischenhalt legen wir noch in Oggio ein, leider ist Hans (HB9OBX) nicht zu Hause.

Die Pfarrkirche “Santi Antonio da Padova” in Vaglio

Tesserete 032 Tesserete 033 Tesserete 034

Tesserete 030 Tesserete 028

Tesserete 079 Tesserete 081

der Blick nach Lugano mit Lago di Lugano und San Salvatore

Tesserete 087

 Tesserete 103 Tesserete 054

Tesserete 097

Tesserete 060 Tesserete 099

die Rückfahrt über den Monte Ceneri

Tesserete 108 Tesserete 111

der Blick in Richtung Bellinzona

Tesserete 124 Tesserete 114

…und hier durchfahren wir bereits die Magadinoebene

Tesserete 128 Tesserete 125

Während unserer heutigen Abwesenheit, sind mindestens 15 Camper angekommen – ein richtiges “Drive-in”!

Wir aber bauen das Vorzelt ab und räumen schon mal alles zusammen, denn wir haben beschlossen morgen heimzufahren – laut Wettervorhersage, soll es aufs Wochenende wieder regnen.

Das Abendessen geniessen wir heute im Restaurant des Campingplatzes

mmmmmhhhh…war das fein :-)

Heimfahrt 001 Heimfahrt 003

 

Donnerstag, 19.März 

Heimfahrt 004

 

Ein wolkenloser Morgen…

trotzdem entscheiden wir uns für die Heimfahrt.

 

 

Frühstück gibt’s in der Autobahn-Raststätte bei Bellinzona, danach geht die Fahrt in Richtung San Bernardino

Heimfahrt 006 Heimfahrt 007

Heimfahrt 009 Heimfahrt 010

…hier sind wir bereits kurz vor dem San Bernardino-Tunnel

Heimfahrt 013 Heimfahrt 014

…und hier zuerst im Churer- und dann im St.Galler-Rheintal

Heimfahrt 015 Heimfahrt 017

Heimfahrt 019 Heimfahrt 020

…um 13:30 Uhr erreichen wir wohlbehalten unser Zuhause in Weinfelden im Kanton Thurgau.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>