Tessin im September 2016

 

Es ist Montag, der 19.September 

Ganz spontan beschliessen wir heute Mittag, dass wir morgen für ein paar Tage ins Tessin fahren werden.

Das heisst, den Camper, den wir bereits für den Winterschlaf total geleert haben, nochmals zu beladen.

Kein Problem – schon am frühen Abend steht er reisefertig vor dem Haus.

Ich möchte hier grad noch anfügen, dass wir den PW mitgenommen haben, aber all die Ausflugsziele, die wir im Tessin angesteuert haben, kann man probemlos auch mit den öffentlichen Verkehrsmittel – oder gar zu Fuss erreichen!

 

Dienstag, 20.September

Wir ziehen frühmorgens los, legen einen Frühstückshalt in Thusis ein und stehen um 10:30 Uhr bereits auf dem Campingplatz (CP) “Tamaro” in Tenero.

Super Wetter empfängt uns hier – trotzdem stellen wir das Vorzelt auf.

Den Nachmittag verbringen wir mit einem Bummel durch den CP und danach mit Relaxen an der Sonne im Liegestuhl.

…beim Spielplatz des CP

tenero-robiei-ruedi-014 tenero-robiei-ruedi-001

tenero-2-007

 

 

Das Abendessen (Spaghetti mit Basilikum-Pesto und Tomatensalat) :-)  geniessen wir in der Abendsonne.

 

 

 

 

Danach setzen wir uns an den See – der Wasserstand des Lago Maggiore ist extrem tief

tenero-1-002 tenero-1-003

tenero-2-014

mein Lieblingsplatz am See

tenero-2-008

tenero-2-022

wir erfreuen uns an einer wunderschönen Abendstimmung

tenero-2-037

 

Mittwoch, 21.September

Der Morgen zeigt sich von der eher trüben Seite. Wir beschliessen nach Bellinzona, der Kantonshauptstadt des Tessin, zu fahren.

Kürzlich habe ich in einer Zeitschrift gelesen, dass sich bei Monte Carasso in der Nähe von Bellinzona die Talstation einer Bergbahn befindet, die hinauf nach Mornera führt. So wollen wir uns schon mal erkundigen, wo und wann diese Bahn fahren würde…wir möchten nämlich gerne mal das historische Dörfchen Curzútt besuchen.

Direkt bei der Talstation der Bergbahn steht ein Wegweiser hinauf nach Curzútt – Ruedi kann es nicht lassen mal da hochzufahren – obwohl die Strasse kriminell schmal und kurvenreich ist und dazu meist ohne Leitplanke!! Zum Glück sind wir nicht mit dem Camper hier, sondern mit dem kleinen PW!

tenero-2-047 tenero-2-058

weit unter uns liegt Bellinzona

tenero-2-055

tenero-2-057 tenero-2-061

Irgendwann ist die Strasse allerdings zu Ende…ab hier ginge es zu Fuss weiter Da wir aber nicht gerade wandertauglich gekleidet sind und das Wetter auch nicht super ist, fahren wir zurück nach Bellinzona.

Wir sparen uns diesen Ausflug nach Mornera und Curzútt für einen sonnigen Tag auf.

Unterwegs auf dieser schmalen Strasse kommt uns diese “Wandergruppe” entgegen – ganz ohne menschliche Begleitung!!

tenero-2-069 tenero-2-070 tenero-2-071 tenero-2-074

tenero-2-076

 

…etwas später noch dieser “Nachzügler”

 

 

 

 

In Bellinzona spazieren wir durch die Gassen und den Markt.

tenero-2-086 tenero-2-087

tenero-2-097 tenero-2-099

tenero-2-106 tenero-2-105

tenero-2-118 tenero-2-113

tenero-2-121 tenero-2-122

tenero-2-116 tenero-2-115

tenero-2-127

Zurück beim Camper halten wir Siesta.

Da inzwischen die Sonne scheint, unternehmen wir noch einen Spaziergang vom CP aus – zum Centro Sportivo von Tenero.

Zuerst durchqueren wir ein Feuchtgebiet von nationaler Bedeutung

tenero-3-005 tenero-3-007

tenero-3-008 tenero-3-012

tenero-3-010 tenero-3-009

tenero-3-013 tenero-3-015

tenero-3-047

 

 

…danach spazieren wir dem wilden Ufer entlang – ist nur beim momentanen extrem tiefen Wasserstand des Sees möglich.

 

tenero-1-ruedi-024 tenero-1-ruedi-020

tenero-3-025 tenero-3-041

tenero-3-028 tenero-3-045

tenero-3-029

Jedes Jahr spaziere ich einmal diesem kleinen Bach entlang durchs Centro Sportivo – ist total erholsam!

tenero-3-065 tenero-3-068

tenero-3-072 tenero-3-079

tenero-3-083 tenero-3-090

Überall ist die Jungmannschaft sportlich tätig

tenero-1-ruedi-025

tenero-1-ruedi-026

tenero-3-052 tenero-3-099

tenero-3-094 tenero-1-ruedi-036

 

Donnerstag, 22.September

Tief hängen die Wolken an den umliegenden Bergen. Wir sehen aber, dass sich der Himmel über dem Maggiatal fast wolkenlos zeigt.

tenero-4-maggiatal-007 tenero-4-maggiatal-020

tenero-4-maggiatal-023 tenero-4-maggiatal-025

tenero-4-maggiatal-070Von unserem Freund Ernst bekamen wir den Tipp, mal das Grotto Pozzasc in Peccia zu besuchen. So ist dies heute unser erstes Ziel im Maggiatal.

Und es ist wirklich das schönste Grotto, das wir je gesehen haben – diese Lage!!!

http://www.pozzasc.ch/j25/index.php/de/

 

tenero-maggia-ruedi-009

………………………………………………………………………………..…glasklares Wasser

tenero-maggia-ruedi-027 tenero-4-maggiatal-045

tenero-maggia-ruedi-030 tenero-4-maggiatal-047

tenero-maggia-ruedi-025 tenero-4-maggiatal-038 tenero-maggia-ruedi-037

tenero-maggia-ruedi-012

Bei Kaffee und Kuchen geniessen wir die Ruhe und den Ausblick auf das Flüsschen Peccia

tenero-4-maggiatal-042 tenero-maggia-ruedi-020

(für Essen mittags oder abends unbedingt reservieren)

tenero-4-maggiatal-069

 

Danach spazieren wir noch durch die Steinhauerschule, ebenfalls in Peccia. Hier wird fleissig gearbeitet

tenero-maggia-ruedi-046

tenero-4-maggiatal-067

tenero-4-maggiatal-086

 

Unser nächstes Ziel ist einmal mehr die Kirche in Mogno (erbaut vom Stararchitekten Mario Botta)

tenero-maggia-ruedi-067

tenero-4-maggiatal-114

 

diese Muster faszinieren mich immer wieder

tenero-4-maggiatal-093

tenero-maggia-ruedi-061 tenero-4-maggiatal-098

tenero-maggia-ruedi-050 tenero-maggia-ruedi-072

tenero-4-maggiatal-112 tenero-4-maggiatal-087

tenero-maggia-ruedi-070 tenero-4-maggiatal-115

tenero-4-maggiatal-130 tenero-4-maggiatal-125

Jetzt noch ein Besuch in Fusio, dem zuhinterst im Tal gelegenen Dorf (1’280 m ü.M.)

tenero-4-maggiatal-184

tenero-4-maggiatal-138  tenero-4-maggiatal-136 tenero-4-maggiatal-137

…schade kann man auf dem Bild die Glocken nicht läuten hören – es ist genau 12 Uhr

tenero-4-maggiatal-134

der alte Ortsteil von Fusio

tenero-4-maggiatal-140 tenero-4-maggiatal-142 tenero-4-maggiatal-144 tenero-4-maggiatal-146

tenero-4-maggiatal-149 tenero-4-maggiatal-153

das Dorfzentrum

tenero-4-maggiatal-162 tenero-4-maggiatal-175 tenero-4-maggiatal-178

tenero-maggia-ruedi-090 tenero-4-maggiatal-164

tenero-4-maggiatal-166 tenero-4-maggiatal-168 tenero-4-maggiatal-170

tenero-4-maggiatal-172 tenero-4-maggiatal-155 tenero-4-maggiatal-163

Leider ist die Strasse zum nahegelegenen Stausee Lago del Sambuco wegen Bauarbeiten gesperrt und für eine Wanderung ist es schon etwas spät.

Auf dem Weg zurück nach Tenero legen wir noch zwei Zwischenhalte ein – den ersten in Prato-Sornico

tenero-4-maggiatal-200 tenero-maggia-ruedi-106

das alte Justizgebäude von Prato-Sornico

tenero-4-maggiatal-198

tenero-4-maggiatal-214 tenero-4-maggiatal-211

tenero-4-maggiatal-202 tenero-4-maggiatal-203

den zweiten Halt nutzen wir für einen Spaziergang an den Ufern der Maggia

tenero-4-maggiatal-289

so viele Steine und jeder ein Unikat…

tenero-4-maggiatal-269 tenero-4-maggiatal-270 tenero-4-maggiatal-271

tenero-4-maggiatal-272 tenero-4-maggiatal-275 tenero-4-maggiatal-281

tenero-4-maggiatal-283 tenero-4-maggiatal-286 tenero-4-maggiatal-288

tenero-maggia-ruedi-146

tenero-4-maggiatal-277 tenero-maggia-ruedi-151

Noch kurz ein Halt bei der Kirche “San Giovanni Battista” von Cevio

tenero-4-maggiatal-243

tenero-4-maggiatal-250 tenero-4-maggiatal-251

tenero-4-maggiatal-263 tenero-4-maggiatal-261

tenero-4-maggiatal-257 tenero-4-maggiatal-258

…auch kann ich es nicht lassen bei diesem Shop mit Tessinerprodukten vorbeizuschauen :-)

tenero-4-maggiatal-221 tenero-4-maggiatal-232

ein vielseitiges Angebot…ich kaufe, Basilikum-Pesto, Kastanienhonig und Amaretti

tenero-maggia-ruedi-124 tenero-maggia-ruedi-127

tenero-maggia-ruedi-123 tenero-maggia-ruedi-128

tenero-4-maggiatal-226 tenero-4-maggiatal-228

Zurück auf dem CP geniessen wir den Sonnenschein im Liegestuhl

tenero-6-locarno-002

…und später die Abendstimmung am See

tenerolocarno-ruedi-023 tenerolocarno-ruedi-026

 

Freitag, 23.September

Es liegt noch etwas Nebel über der Magadinoebene – aber es verspricht ein sonniger, warmer Tag zu werden.

Zuerst tätigen wir einen Einkauf im Centro Commerciale, danach bleiben wir beim Camper, denn heute Vormittag treffen unsere Freunde Heidi und Hanspeter ein.

Am Nachmittag spazieren Ruedi und ich vom CP aus nach Locarno. Es ist immer wieder ein gemütlicher Spazierweg über Minusio und Muralto, immer dem See entlang.

tenero-6-locarno-004 tenero-6-locarno-006

tenero-6-locarno-007 tenero-6-locarno-011

tenero-6-locarno-014 tenero-6-locarno-019

tenero-6-locarno-020 tenero-6-locarno-024

Die einstige Kaserne vom Urner Hauptmann Peter a Pro in den Jahren 1540-1580 für seine Söldnertruppen erbaut (heute Privatbesitz).

tenero-6-locarno-027

tenerolocarno-ruedi-047 tenero-6-locarno-029

tenero-6-locarno-035

tenero-6-locarno-032

tenero-6-locarno-036 tenerolocarno-ruedi-044

ich kann es auch diesmal nicht lassen, den Park bei der Kirche San Quirico zu besuchen

tenero-6-locarno-045

tenero-6-locarno-051 tenero-6-locarno-053

die “Turmputzer” sind am Werk

tenero-6-locarno-047 tenerolocarno-ruedi-058

tenero-6-locarno-057

tenero-6-locarno-050 tenero-6-locarno-049 tenero-6-locarno-054 tenero-6-locarno-055

tenero-6-locarno-056 tenero-6-locarno-059 tenero-6-locarno-060 tenero-6-locarno-062

tenero-6-locarno-064 tenero-6-locarno-044

tenero-6-locarno-065 tenero-6-locarno-066

tenero-6-locarno-069 tenero-6-locarno-068

tenero-6-locarno-071

in Muralto steht das Denkmal “Giuseppe Cattori” (ehemaliger schweiz. Politiker)

tenero-6-locarno-070 tenero-6-locarno-072

nun ein bisschen Shopping unter den Arkaden von Locarno

tenero-6-locarno-075 tenero-6-locarno-077

tenero-6-locarno-078 tenero-6-locarno-079 tenero-6-locarno-082

Auf der Piazza Grande gönnen wir uns eine feine Pizza.

tenero-6-locarno-083

tenero-6-locarno-085

tenero-6-locarno-084

Zurück nach Tenero nehmen wir den Bus.

Den Abend verbringen wir zusammen mit Heidi und Hanspeter

tenero-7-ascona-002 tenero-7-ascona-004

 

Samstag, 24.September

Leider nieselt es aus dem Hochnebel heraus – so verschieben wir den geplanten Ausflug nach Mornera.

Nach einem Einkauf im Centro verbringen wir den Vormittag mit Heidi und Hanspeter – mit Plaudern und Rummikub-Spielen.

Inzwischen hat sich der Nebel aufgelöst und es wird ein sommerlich warmer Nachmittag.

Wir unternehmen einen Ausflug nach Ascona, wo wir zuerst durch die Gassen….

tenero-7-ascona-008 tenero-7-ascona-013

tenero-7-ascona-007 tenero-7-ascona-009 tenero-ascona-ruedi-001

tenero-7-ascona-032 tenero-7-ascona-030

tenero-7-ascona-025 tenero-7-ascona-026

tenero-7-ascona-015 tenero-7-ascona-016 tenero-7-ascona-017

…und danach auf der Promenade spazieren.

tenero-7-ascona-035 tenero-7-ascona-040

tenero-ascona-ruedi-017

Da gerade ein Konzert der Steelband “Tropical Dreams” aus Ostermundigen geboten wird, setzen wir uns in ein Strassencafé an die Sonne und geniessen die südländischen Klänge.

tenero-7-ascona-057 tenero-7-ascona-060

tenero-7-ascona-043 tenero-7-ascona-136

tenero-7-ascona-063

tenero-7-ascona-066 tenero-7-ascona-068

Danach wandern wir zum Lido Ascona und um den Golfplatz herum

tenero-7-ascona-074

 

tenero-7-ascona-073

tenero-7-ascona-122

 

tenero-7-ascona-093 tenero-7-ascona-089

tenero-7-ascona-097

tenero-7-ascona-075 tenero-7-ascona-078

tenero-7-ascona-095 tenero-7-ascona-100

tenero-7-ascona-083

tenero-7-ascona-105 tenero-7-ascona-111

tenero-7-ascona-087 tenero-7-ascona-116

Zurück wählen wir denselben Weg, denn er ist einfach wunderschön!

……………………………hier der Golfplatz

tenero-ascona-ruedi-032 tenero-ascona-ruedi-033

Zum Abendessen ein Fondue mit Freunden :-)

tenero-robiei-ruedi-021

…und erst noch ein super schöner Sonnenuntergang.

tenero-robiei-ruedi-028

tenero-robiei-ruedi-024 tenero-robiei-ruedi-039

 

Sonntag, 25.September

tenero-8-robiei-003

 

 

Schon zum Frühstück scheint uns die Sonne vom blauen Himmel…so zieht es uns heute in die Höhe.

 

 

Wir fahren ins Val Bavona, einem Seitental des Maggiatales.

tenero-8-robiei-007 tenero-8-robiei-008

tenero-8-robiei-011 tenero-8-robiei-014

tenero-8-robiei-015 tenero-8-robiei-016

tenero-8-robiei-017

 

 

Zuhinterst im Val Bavona liegt San Carlo, von wo die Seilbahn hinauf nach Robiei auf 1’900 m ü.M. führt.

 

Hier ein paar Infos zu Robiei (aus dem Internet):

Die in den Sechzigerjahren gebaute zweispurige Seilbahn ist eine Bahnkombination für den Transport von Personen und Schwerlasten. Bis heute ist sie eine der imposantesten Luftseilbahnen Europas. Auf ihrer rund 4 Kilometer langen Strecke hat sie sieben hohe Seilbahnmasten.

Robiei liegt am Fuss des Basodinogletschers in einer hochalpinen Gegend, die reich an Bergseen ist. Fauna und Flora dort oben sind aussergewöhnlich.

Seilbahn und Hotel wurden in den Sechzigerjahren gebaut und dienten als Transportmittel und Unterkunft beim Bau des Wasserkraftwerks, das Bestandteil der riesigen hydrotechnischen Anlagen im Vallemaggia ist. Der Stausee auf Robiei wurde in der ersten Bauetappe als Ausgleichsbecken mit 6,5 Millionen Kubikmeter Nutzinhalt erstellt. 

auf der Fahrt nach oben

tenero-8-robiei-024 tenero-8-robiei-025

Oben in Robiei spazieren wir zum Stausee und über die Staumauer.

tenero-8-robiei-039

tenero-robiei-ruedi-047 tenero-8-robiei-042

im Hintergrund der Basodinogletscher

tenero-8-robiei-047 tenero-8-robiei-044

tenero-8-robiei-048

tenero-8-robiei-082

tenero-8-robiei-103

 

 

Danach entscheiden wir uns für die Wanderung rund um den See – was ich mir allerdings etwas einfacher vorgestellt hatte! …nur für Schwindelfreie zu empfehlen und auch Trittsicherheit ist gefragt. Aber der Blick über den türkisblauen See und zum Gletscher entschädigt uns für die Strapazen.

 

 

tenero-8-robiei-050 tenero-8-robiei-055

tenero-8-robiei-070

tenero-8-robiei-090

tenero-8-robiei-068 tenero-robiei-ruedi-064

tenero-8-robiei-030 tenero-8-robiei-032 tenero-8-robiei-079 tenero-8-robiei-098

Nun lassen wir uns von der Bahn wieder hinunter nach San Carlo bringen -

von der Seilbahn aus sieht man die Basodino-Hütte und einen Weiler.

tenero-8-robiei-107 tenero-8-robiei-113

tenero-8-robiei-133

 

 

Auf der Rückfahrt nach Tenero legen wir noch ein paar Zwischenhalte ein…

 

so in San Carlo…

 

 

tenero-8-robiei-122 tenero-8-robiei-123

tenero-8-robiei-124 tenero-8-robiei-126

tenero-8-robiei-130 tenero-8-robiei-138

in Sonlerto…

tenero-8-robiei-147

in Faedo…

tenero-8-robiei-158

tenero-8-robiei-163

 

in Foroglio, wo der berühmte Wasserfall momentan extrem viel Wasser führt…

- aber leider zu dieser Tageszeit schlecht im Licht liegt, der Wasserfall ist im Schatten und direkt darüber steht die Sonne.

 

…und schlussendlich in Fontana

 

tenero-8-robiei-166 tenero-8-robiei-174

tenero-robiei-ruedi-086 tenero-robiei-ruedi-080

tenero-8-robiei-171 tenero-8-robiei-177

hier noch ein paar Eindrücke von unterwegs

tenero-8-robiei-141 tenero-8-robiei-155

tenero-8-robiei-165 tenero-8-robiei-180

Abendessen bei Sonnenschein

tamaro-9-curzutt-002 tamaro-9-curzutt-007

und der obligate Sonnenuntergang :-)

tenero-curzutt-ruedi-005

 

Montag, 26.September

Auch heute verspricht es ein sonniger Tag zu werden, also steht heute nun der Ausflug nach Mornera und Curzútt auf dem Programm.

Zusammen mit Heidi und Hanspeter fahren wir nach Monte Carasso, in der Nähe von Bellinzona.

tamaro-9-curzutt-012 tamaro-9-curzutt-014

Hier bringt uns die Seilbahn hinauf nach Mornera – allerdings nur immer 8 Personen pro Fahrt – das heisst Heidi und Hanspeter finden gerade noch Platz in der ersten Kabine. Bereits nach 15 Minuten sind auch wir an der Reihe und schweben über einen riesigen Kastanienwald in die Höhe – auf 1’400 m ü.M. hinauf.

tamaro-9-curzutt-078

Von der Seilbahn aus sieht man bereits unser heutiges Ziel, die Tibetische Hängebrücke “Tarasc”

tamaro-9-curzutt-024

Von Mornera aus spazieren wir aber zuerst noch zum Laghetto di Mornera

tamaro-9-curzutt-036 tamaro-9-curzutt-053

tamaro-9-curzutt-041 tamaro-9-curzutt-043

tamaro-9-curzutt-060 tamaro-9-curzutt-066

der Ausblick hinunter in die Magadinoebene

tamaro-9-curzutt-068

tamaro-9-curzutt-075

 

 

Nach einem Kaffee auf der Terrasse des Grotto Mornera steigen wir wieder ins Bähnchen – diesmal haben wir das Glück dass wir alle vier gemeinsam im Gondeli Platz finden.

 

 

tamaro-9-curzutt-085

 

Bei der Zwischenstation Curzútt steigen wir aus und spazieren zur Kirche San Bernardo (ital.: San Barnárd).

 

 

 

tamaro-9-curzutt-091 tamaro-9-curzutt-094

tamaro-9-curzutt-102 tamaro-9-curzutt-104

Es ist heute eine abgelegene, romanische Bergdorf-Kirche. Reichhaltige Fresken zieren den gedrungenen Innenraum des kleinen Gotteshauses.

Der Ursprung der Kirche geht gemäss den archäologischen Nachforschungen auf die Schwelle des 11./12. Jahrhunderts zurück.

tamaro-9-curzutt-159  tenero-curzutt-ruedi-045

tamaro-9-curzutt-115 tamaro-9-curzutt-117

tamaro-9-curzutt-118 tamaro-9-curzutt-123

Leider ist die Kirche nur Mittwoch bis Sonntag geöffnet.

tamaro-9-curzutt-106 tamaro-9-curzutt-108

tamaro-9-curzutt-110 tamaro-9-curzutt-121

der Blick hinunter nach Bellinzona

tamaro-9-curzutt-111

tamaro-9-curzutt-113

Weiter geht nun die Wanderung zur Tibetischen Hängebrücke “Carasc”. Der Weg führt vor allem über Stufen, zuerst 190 Höhenmeter hinauf und dann 100 Höhenmeter hinunter bis zur Brücke.

tamaro-9-curzutt-135 tamaro-9-curzutt-143

tamaro-9-curzutt-145 tamaro-9-curzutt-137

Da ich Probleme mit dem Treppensteigen habe, lasse ich auf halbem Weg Ruedi, Heidi und Hanspeter alleine weiterziehen. Während ich in aller Ruhe nach Curzútt zurück spaziere, finde ich auch Zeit zum Fotografieren.

tamaro-9-curzutt-144 tamaro-9-curzutt-149

tamaro-9-curzutt-164 tamaro-9-curzutt-184

tamaro-9-curzutt-132 tamaro-9-curzutt-140 tamaro-9-curzutt-141 tamaro-9-curzutt-146

tamaro-9-curzutt-171 tamaro-9-curzutt-172 tamaro-9-curzutt-176 tamaro-9-curzutt-177

Hier ein paar Fotos die Ruedi unterwegs und von der Brücke aufgenommen hat

tenero-curzutt-ruedi-053 tenero-curzutt-ruedi-054

ein Kohlenmeiler

tenero-curzutt-ruedi-056 tenero-curzutt-ruedi-055

Die Brücke ist übrigens 270 m lang und ermöglicht den Durchgang des unwegsamen Tals, welches die Gemeinden von Monte Carasso und Sementina trennt. Sie verläuft 130 m über dem Talboden.

tenero-curzutt-ruedi-070

tenero-curzutt-ruedi-058 tenero-curzutt-ruedi-069

Ich besuche inzwischen noch das kleine Dörfchen Curzútt

Das wunderschöne Dörfchen Curzútt setzt sich zusammen aus ortstypischen Steinhäusern, Gemüsegärten und terrassenförmig angelegten Getreidefeldern und Weinbergen. Der gesamte Ort ist von der Stiftung Curzútt -San Barnàrd in den vergangenen Jahren für über sechs Millionen Franken aufwendig restauriert worden.

tamaro-9-curzutt-190 tamaro-9-curzutt-192

tamaro-9-curzutt-194 tamaro-9-curzutt-196

tamaro-9-curzutt-199 tamaro-9-curzutt-201

Zu einem späten Mittagessen treffen wir uns alle im Restaurant “Herberge Curzútt” und gönnen uns feine, aber etwas deftige “Gnocchi di Patate e Farina di Castagne con Fonduta di Formaggi”…klingt doch gut :-) Ruedi wählt das etwas leichtere aber nicht weniger feine Risotto.

tamaro-9-curzutt-231 tamaro-9-curzutt-234

Danach bringt uns die Seilbahn wieder hinunter nach Monte Carasso. Auch hier müssen wir wieder getrennt fahren – aber dabei habe ich das Glück mit einem sehr netten Ehepaar aus USA zusammenzutreffen. Wir plaudern zusammen, bis Heidi und Hanspeter mit der nächsten Bahn auch eintreffen.

Zum Abendessen brauchen wir heute nicht mehr viel – nach diesem “gehaltvollen” Mittagessen.

 

Dienstag, 27.September

Für den heutigen sonnig-warmen Herbsttag ist die Wanderung durch das Naturschutzgebiet “Bolle di Magadino” entlang des Flusses Ticino geplant – bis zu seiner Mündung in den Lago Maggiore.

Allerdings da wo in den vergangenen Jahren noch ein Parkplatz war, ist heute Parkverbot. Wir stellen unser Auto auf einem Parkplatz auf der anderen Seite des Flusses ab und versuchen die Brücke zu überqueren – keine Chance – der Verkehr reisst nicht ab…so geben wir auf und fahren ins Dorf Magadino, von wo aus wir dann doch noch an den Ticino gelangen.

Es ist eine total erholsame Wanderung

tenero-10-magadino-002 tenero-10-magadino-004

tenero-10-magadino-009 tenero-10-magadino-010

tenero-10-magadino-019   tenero-10-magadino-020   tenero-10-magadino-024

tenero-10-magadino-026 tenero-10-magadino-061

tenero-10-magadino-027 tenero-10-magadino-030

tenero-10-magadino-032   tenero-10-magadino-034   tenero-10-magadino-045

tenero-10-magadino-041 tenero-10-magadino-043

tenero-10-magadino-081   tenero-10-magadino-073   tenero-10-magadino-062

tenero-10-magadino-072 tenero-10-magadino-075

tenero-10-magadino-093 tenero-10-magadino-108

dabei kommen wir bei dieser “Cowboy-Ranch” vorbei

tenero-10-magadino-103 tenero-10-magadino-104

Zurück auf dem CP widmen sich Ruedi und Hanspeter ihrem gemeinsamen Hobby, dem Amateurfunk – oder mindestens dem Antennen-Testen. Ich nehme mir mal Zeit ein paar Fotos zu bearbeiten

tamaro-11-tamaro-001 tamaro-11-tamaro-003

tamaro-11-tamaro-005

 

Zum Abendessen gehen wir gemeinsam ins Restaurant des CP. Es gibt ein wunderbares Herbstmenue: Rehschnitzel an Trauben-Cognac-Sauce mit Spätzli, Rotkraut, Rosenkohl, Apfel mit Preiselbeeren und Maroni…mmhhhh, war das fein :-)

 

 

Mittwoch, 28.September

Traumwetter!

Heidi und Hanspeter reisen heute ab.

tamaro-11-tamaro-010

 

Ruedi und ich fahren auf den Monte Ceneri und nehmen bei Rivera die Gondelbahn hinauf zur Alpe Foppa (1’530 m ü.M).

 

 

auf der Fahrt nach oben, überqueren wir die Ceneri-Autobahn…schon bald sieht man die Botta-Kirche

tamaro-11-tamaro-011 tamaro-11-tamaro-022

hier der Blick zum Restaurant Alpe Foppa

tamaro-11-tamaro-025

die Chapella Santa Maria degli Angeli ist der Hauptanziehungspunkt hier oben.

Die vom weltbekannten Architekten Mario Botta entworfene Kirche Santa Maria degli Angeli mit Malereien von Enzo Cucchi ist ein Meisterwerk zeitgenössischer Architektur.

tamaro-ruedi-tamaro-010 tamaro-ruedi-tamaro-011   tamaro-ruedi-tamaro-013 tamaro-11-tamaro-049

tamaro-ruedi-tamaro-012

tamaro-11-tamaro-054 tamaro-11-tamaro-030

tamaro-11-tamaro-032

tamaro-11-tamaro-035 tamaro-11-tamaro-037

Lichtspiele

tamaro-11-tamaro-042 tamaro-ruedi-tamaro-022

wir haben den Durchblick

tamaro-11-tamaro-053  tamaro-ruedi-tamaro-021

im Innern der Kirche

tamaro-11-tamaro-048

tamaro-11-tamaro-047 tamaro-11-tamaro-044 tamaro-11-tamaro-046

hier der Blick hinauf zum Gipfel des Monte Tamaro

tamaro-11-tamaro-056

tamaro-11-tamaro-057 tamaro-11-tamaro-059

Auf dem “Weg der Kunst” steigen wir nun hinauf zum “Suspended Cube” einem Kunstwerk der Bildhauerin Jaya Schürch

tamaro-11-tamaro-065

und dem “Tempel Guardian”, ein vier Meter hohes monolithisches Totem von Luca Marcionelli

tamaro-11-tamaro-076

tamaro-ruedi-tamaro-030 tamaro-11-tamaro-075

und zur Bronzestatue der “Madonna mit Kind”. Dies ist ein Werk des Bildhauers Antonio Danzi. Die Statue wurde am 12. Juni 1984 von Papst Johannes Paul II anlässlich seines Besuches im Tessin gesegnet.

tamaro-11-tamaro-083 tamaro-11-tamaro-084

Aber auch die Aussicht von hier oben ist grossartig!

tamaro-11-tamaro-068

tamaro-11-tamaro-061 tamaro-11-tamaro-067

Picknickplatz mit Aussicht

tamaro-11-tamaro-062 tamaro-11-tamaro-070

auf dem Rückweg zur Bergstation

tamaro-11-tamaro-081 tamaro-11-tamaro-077

tamaro-11-tamaro-087

Nebst Kunst gäbe es hier oben auch einen Kinderspielplatz und eine Sommerrodelbahn, zudem ist die Alpe Foppa Ausgangspunkt für diverse Wanderungen – vor allem dem Höhenweg Monte Tamaro-Monte Lema. Bei der Mittelstation der Bahn befindet sich zudem ein Abenteuer- und Erlebnispark.

Nach einer Stärkung auf der Sonnenterrasse des Restaurants lassen wir uns per Gondel wieder nach Rivera hinunterbringen….und fahren zurück über den Monte Ceneri

tamaro-11-tamaro-102 tamaro-11-tamaro-123

mit dem Blick in Richtung Bellinzona

tamaro-11-tamaro-127

Den Nachmittag verbringen wir auf dem CP. Das Vorzelt wird von Ruedi geputzt und abgebaut…ob’s schon bald wieder heimwärts geht??

zum Abendessen ein Raclette

tamaro-12-verzasca-003 tamaro-12-verzasca-004

und dann – was wohl?? – eine super Abendstimmung!

tamaro-12-verzasca-007 tamaro-12-verzasca-026

 

Donnerstag, 29.September

Geplant war – heute auf den Cimetta zu fahren, aber es liegt Hochnebel über dem Tessin.

Wir nutzen den Vormittag um schon mal zusammenzupacken, denn morgen fahren wir heimwärts.

Gegen Mittag sehen wir, dass im Verzascatal die Sonne scheint – während der Cimetta immer noch von Wolken umgeben ist. Wir sind ja flexibel :-)

also fahren wir ins Verzascatal.

tamaro-12-verzasca-041 tamaro-12-verzasca-037

Einen kurzen Halt legen wir in Lavertezzo ein, bei der berühmten Brücke über die Verzasca. Da wir die Brücke aber schon unzählige Male überquert haben, begnügen wir uns heute mit einem (Foto-) Blick  von der Strasse aus. Es hat heute eh zuviel Volk.

tamaro-12-verzasca-046

tamaro-12-verzasca-049 tamaro-12-verzasca-053

tamaro-ruedi-verzasca-009 tamaro-12-verzasca-055

Weiter geht die Fahrt bis zuhinterst ins Tal – nach Sonogno.

tamaro-12-verzasca-064 tamaro-12-verzasca-066

Dieses hübsche, typische Tessinerdorf ist immer wieder ein Besuch wert.

tamaro-12-verzasca-078 tamaro-12-verzasca-080

tamaro-12-verzasca-084 tamaro-12-verzasca-086

tamaro-12-verzasca-088 tamaro-12-verzasca-090

tamaro-12-verzasca-094 tamaro-12-verzasca-097

tamaro-12-verzasca-098 tamaro-12-verzasca-096

tamaro-ruedi-verzasca-035

tamaro-12-verzasca-118 tamaro-ruedi-verzasca-036

Nach einem Bummel durch die Gassen gönnen wir uns im Strassencafé ein Tessinerplättli

tamaro-12-verzasca-105 tamaro-12-verzasca-099

tamaro-12-verzasca-127 tamaro-12-verzasca-129

Jedesmal wenn wir ins Verzascatal fahren, kommen wir an Brione vorbei – diesmal wollen wir uns dieses Dorf etwas näher ansehen

tamaro-12-verzasca-170 tamaro-12-verzasca-176

tamaro-12-verzasca-177 tamaro-12-verzasca-165

…die Kirche St. Maria Assunta aus dem Jahre 1296

tamaro-12-verzasca-153 tamaro-12-verzasca-163

tamaro-12-verzasca-182

 

Der Palazzo Marcacci aus dem 17.Jh. – war einst die Sommerresidenz der Adelsfamilie Marcacci aus Locarno

 

 

tamaro-12-verzasca-174 tamaro-12-verzasca-173

die Verzasca bei Brione

tamaro-12-verzasca-189 tamaro-12-verzasca-191

Nun noch ein Halt bei der Staumauer der Verzasca – die hier den Lago di Vogorno bildet. Wie momentan bei allen Gewässern im Tessin, ist auch hier der Wasserstand tief.

tamaro-12-verzasca-207

Als krönenden Abschluss gehen wir zum Abendessen in die Pizzeria des Campingplatzes – es ist ein sommerlich warmer Abend und wir können noch draussen auf der Terrasse essen

tamaro-heimreise-002 tamaro-heimreise-004

tamaro-heimreise-006 tamaro-heimreise-007

 

Freitag, 30.September

Wir verlassen Tenero kurz nach 8 Uhr

und geniessen die Heimfahrt total – einfach toll, bei so traumhaftem Herbstwetter durch unsere schöne Schweiz zu fahren.

tamaro-heimreise-022 tamaro-heimreise-024

tamaro-heimreise-032 tamaro-heimreise-042

tamaro-heimreise-038

 

Nach einem Frühstückshalt in Bellinzona und einem Kafihalt in Thusis erreichen wir unser Zuhause in Weinfelden um 12:30 Uhr.

 

Hier macht sich der Herbst bereits bemerkbar.

dsc08828

Den Camper räumen wir nun völlig aus, denn wir schicken ihn nun definitiv in den Winterschlaf.

 

Obwohl ich anfangs nicht wirklich begeistert war nochmals wegzufahren – hat es sich allemal gelohnt, denn wir durften einmal mehr zehn interessante Tage im Tessin verbringen.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>