Mittenwald Oberbayern Juli 2014

Campingplatz “Tennsee” bei Mittenwald       

2. – 11. Juli 2014                    (Verfasser:  Brigitte)

Mittwoch, 2.Juli

Frühmorgens verlassen wir Weinfelden in Richtung Oberbayern. Wir fahren über St.Margreten, dann durch den Arlbergtunnel und über Seefeld im Tirol nach Mittenwald, das im bayerisch-tirolischen Grenzgebiet liegt.

Schon vor dem Mittag erreichen wir den Campingplatz „Tennsee“, der ca. 8 km von Mittenwald entfernt liegt. Wir kennen diesen Platz von früheren Aufenthalten und kommen immer wieder gerne hierher.

…dies ist die Rezeption des Campingplatzes

Mittenwald 1 160

…das Restaurant

Mittenwald 1 022

…die Sanitäranlage

Mittenwald 1 010

Kaum haben wir das Vorzelt aufgestellt, beginnt es zu regnen…aber schon bald lichten sich die Wolken wieder.

Mittenwald 1 003Mittenwald 1 006

 

Donnerstag 3.Juli

Mittenwald – Leutatschklamm-Rundwanderung – Mittenwald

Ganz unerwartet scheint die Sonne vom fast wolkenlosen Himmel.

Mittenwald 1 009

Ich unternehme einen Morgenspaziergang um den Campingplatz, der direkt am Tennsee liegt.

Der Tennsee ist ein Biotop, das den Namen „See“ nicht wirklich verdient. Vor allem da es dieses  Jahr  beinahe ausgetrocknet ist, da, wie man mir sagt, das Schmelzwasser fehlt, infolge Schneemangels im letzten Winter.

Mittenwald 1 023Mittenwald 1 013

Mittenwald 1 014Mittenwald 1 012

Wir nutzen das schöne Wetter und entscheiden uns für eine Wanderung zur Leutaschklamm, einer engen Schlucht, durch welche sich die Leutascher Ache schlängelt.

Mittenwald 1 035

 

 

 

Auf dem Koboldweg gelangen wir zur Panoramabrücke…anfangs geht es aber ganz schön steil bergauf

 

 

 

 

 

 

Mittenwald 1 040Mittenwald 1 048

Mittenwald 1 047

Ein moderner Stahlsteig windet sich über einen Kilometer lang durch die Schlucht, 43 m hoch über der reißenden Leutascher Ache, die dann in Mittenwald in die Isar mündet….hier ist Nervenkitzel angesagt. Die Felswände der Leutaschklamm ragen bis zu 75 Meter hoch über dem tosenden Wasser am Klammboden.  

Mittenwald 1 051Mittenwald 1 049

Mittenwald Ruedi 2014-06-01 033

An 40 Infopunkten werden Informationen zu Mythen, GeologieFlora und Fauna der Umgebung gegeben, nebst einem Geist mit blinkenden Augen und bunten Klangspielen. Die Steige verlaufen weitestgehend horizontal und sind so konstruiert, dass sie auch ohne Bergausrüstung begehbar sind. Etwaigen Angstgefühlen, bedingt durch die teils mehr als 50 m Höhenunterschied zwischen Steig und Klammboden, soll die massive Konstruktionsweise entgegenwirken.

Mittenwald 1 050

…man weiss hier nie so recht ob man nun in Österreich oder Deutschland ist

Mittenwald 1 062Mittenwald 1 064

Beim Restaurant Gletscherschliff gönnen wir uns einen Salatteller mit viel Bayrischem Schinken und geniessen dabei die Aussicht über Mittenwald.

Mittenwald 1 071Mittenwald 1 070

Mittenwald 1 068Mittenwald 1 067

der Ausblick vom Gletscherschliff über Mittenwald

Mittenwald 1 069

Am Ende der Rundwanderung unternehmen wir noch einen Spaziergang auf dem 200 m langen Wasserfallsteig, der in der Schlucht vor dem 23 Meter hohen, tosenden  Wasserfall endet.

…zwei Brunnen beim Eingang zum Wasserfallsteig

Mittenwald 1 075Mittenwald 1 101

…der Eingang zu Österreich :-)

Mittenwald 1 076

Mittenwald 1 081Mittenwald 1 093

Mittenwald Ruedi 2014-06-01 057

Den Nachmittag verbringen wir im Dörfchen Mittenwald – einem hübschen Ort mit gepflegten, typisch bayrischen Häusern, netten Läden und guten Restaurants.

Mittenwald 1 109Mittenwald 1 111

Mittenwald 1 114Mittenwald 1 117

Mittenwald 1 120

Mittenwald gilt als das bedeutendste deutsche Zentrum des Streich- und Zupfinstrumentenbaus unserer Zeit.

Mittenwald 1 146Mittenwald Ruedi 2014-06-01 095

…ich könnte hier dutzende Bilder von so kunstvoll bemalten Häusern von Mittenwald zeigen

Mittenwald 1 122Mittenwald 1 129

…und immer das Karwendelgebirge im Hintergrund

Mittenwald 1 132Mittenwald 1 141

…auf dem Rückweg zum Campingplatz sind wir hier beim Schmalensee

Mittenwald 1 158

Heute Abend lassen wir uns im Restaurant des Campingplatzes mit einem feinen Essen verwöhnen, dabei unterhalten uns Toni und Flori live mit echt Bayrischer Volksmusik.

Mittenwald 2 003Mittenwald 2 012

Mittenwald 2 002

Mittenwald 2 010Mittenwald 2 011

 

Freitag 4.Juli

St.Anton – Lauternsee – Laintal – Mittenwald

Auch der heutige Tag soll wieder sonnig und heiss werden…da liegt es auf der Hand, dass wir uns für einen Ausflug in die Höhe entschliessen. Mit dem Bus, der übrigens für die Campinggäste gratis ist, fahren wir zum Kranzberg-Sessellift (für Campinggäste ebenfalls gratis), der uns hinauf nach St.Anton bringt.

…beim Aufstieg zum Kranzberglift – der Blick über Mittenwald

Mittenwald 2 014

Mittenwald 2 017Mittenwald 2 020

der Blick von St.Anton hinunter zum Lauternsee

Mittenwald 2 031

Von hier geht es, meist durch den kühlen Wald, hinunter zum Lauternsee.

Mittenwald 2 037Mittenwald 2 042

Mittenwald 2 044Mittenwald 2 039

Mittenwald 2 040Mittenwald 2 048

Mittenwald 2 049Mittenwald 2 024

Mittenwald 2 063Mittenwald 2 050

Mittenwald 2 053

Im Restaurant direkt am idyllisch gelegenen Bergsee mit Blick auf den Karwendel gibt’s Mittagessen.

Mittenwald 2 058

Gestärkt nehmen wir nun den Abstieg durch das Laintal unter die Füsse, ein wirklich lohnenswerter Weg – immer entlang des Flüsschens Lain mit seinen vielen kleinen Wasserfällen.

Mittenwald 2 086Mittenwald 2 098

Mittenwald 2 095

Mittenwald 2 102Mittenwald 2 112

Zwischendurch geniesst man immer wieder die Aussicht über Mittenwald und hinauf zum Karwendel.

Mittenwald 2 099Mittenwald 2 118

Mittenwald 2 079Mittenwald 2 084

Etwas erhitzt und ziemlich müde kommen wir in Mittenwald an – die Temperatur ist inzwischen auf 31° C angestiegen.

Mittenwald 2 128Mittenwald 2 123

…während Ruedi im Schatten sitzt, besichtige ich die Kirche von Mittenwald

Mittenwald 2 125Mittenwald 2 127

…was ich noch nie gesehen habe ist, dass hier jedermann seinen festen Platz in der Kirche hat – mit Namenstafel

So gönnen wir uns hier einen wohlverdienten Eisbecher, bevor wir uns vom Bus zum Campingplatz bringen lassen.

Mittenwald 2 001Mittenwald 1 164

 

Samstag 5.Juli

Buckelwiesenwanderung

Der Himmel ist bedeckt, aber es ist trocken und warm.

So haben wir für heute eine kürzere Wanderung geplant – die „Buckelwiesen-Wanderung“.

Was sind Buckelwiesen…hier ein Abschnitt aus dem Internet:

Die Buckelwiesen bei Mittenwald sind in der heutigen Zeit eine kleine schützenswerte Naturattraktion. Waren in früheren Zeiten solche Formationen noch recht verbreitet in Bayern, so stellen die Buckelwiesen bei Mittenwald heute das größte und fast einzigste Gebiet dar, mit dieser speziellen Wiesenform. Es gibt verschiedene Theorien über die Entstehung der Buckelwiesen, auf denen sich viele Buckel und Mulden mit bis zu 1,5 m Höhenunterschied dicht aneinanderreihen und so ein ungewöhnliches Bild ergeben. Einige Entstehungserklärungen beruhen auf Bewegungen im Permafrostboden und dem netzartigen Abfluß von Regen- und Schmelzwasser, das zusätzlich partiell Kalk aufgelöst hat und die Verwitterung verstärkte. Zudem spielte unter Umständen auch der früher existierende Baumbewuchs eine gewisse Rolle in der Entstehungsgeschichte.

Wir fahren mit dem Bus zum Schmalensee. Leider hat man aber nirgends Zugang zum See.

So folgen wir dem beschilderten Wanderweg durch die Buckelwiesen.

Mittenwald 3 005Mittenwald 3 052

Mittenwald 3 051Mittenwald 3 040

Mittenwald 3 029Mittenwald 3 036

Mittenwald 3 018Mittenwald 3 014

Mittenwald 3 068Mittenwald 3 006

Mittenwald 3 076Mittenwald 3 064

Mittenwald 3 035Mittenwald 3 077

Bei einer Besenbeiz trinken wir einen Kaffee und decken uns mit verschiedenen Käsesorten vom Hofladen ein.

Mittenwald 3 055

Danach führt uns der Weg direkt zurück zum Campingplatz.

Mittenwald 3 059Mittenwald 3 076

Den Nachmittag verbringen wir beim Camper – mit lesen, schreiben und relaxen.

 

Sonntag 6.Juli

St.Anton – Kranzbergipfel – Wildensee – Mittenwald

Ein wolkenloser Morgen!! – genau das richtige Wetter um mal den Kranzberggipfel zu besteigen.

Mittenwald 4 005

Mit dem Bus geht’s auch heute wieder zum Kranzbergsessellift, der uns auch heute wieder hinauf nach St.Anton bringt.

Von hier führt uns der Fussweg steil hinauf zum „Hohen-Kranzberg-Gipfel“.

…unterwegs kommen wir immer wieder an solchen Schutzhütten vorbei, die dem Wanderer Schutz vor Unwetter bieten

Mittenwald 4 022Mittenwald 4 025

…hier sind wir auf dem Kranzberg-Gipfel

Mittenwald 4 031Mittenwald 4 041

Die Mühe hat sich gelohnt, denn man geniesst von hier oben eine einmalige Rundsicht – hinunter nach Mittenwald, dann zum Wetterstein- und Karwendelgebirge und etwas weiter entfernt das Zugspitze-Massiv.

…der Blick nach Mittenwald und den Karwendel

Mittenwald 4 033

…hier in Richtung Wettersteingebirge

Mittenwald 4 050

…hier in Richtung Zugspitze

Mittenwald 4 036

Unter uns sehen wir im Wald eingebettet den Wildensee – dies ist unser nächstes Ziel,

Mittenwald 4 035

…aber nicht bevor wir uns in den „Liegestühlen“ des Panorama-Kinos vom Aufstieg etwas erholt haben.

Mittenwald 4 030Mittenwald 4 047

Nach gut einer Stunde Abstieg,

Mittenwald 4 052Mittenwald 4 056

…erreichen wir den idyllischen Wildensee, wo wir im Restaurant zu Mittag essen.

Mittenwald 4 080Mittenwald 4 084

Mittenwald 4 067Mittenwald 4 069

Mittenwald 4 070

Mittenwald 4 076Mittenwald 4 078

Mittenwald 4 077

Von hier aus ist es nochmals eine gute Stunde zu Fuss

Mittenwald 4 091

…bis zum Restaurant Gröbl-Alm, wo wir uns einen Eisbecher gönnen, während wir auf den Bus warten, der uns zum Campingplatz zurückbringt.

Mittenwald 4 098Mittenwald 4 095

Die heutige Mühe – gute 3 Stunden wandern – hat sich gelohnt, es tat gut, auch wenn wir ziemlich geschafft beim Camper ankommen!

 

Montag 7.Juli

Geologische Rundwanderung in Wallgau

Obwohl für heute Regen angesagt war, scheint es wettermässig ein ganz anständiger Tag zu werden. Erstmals nehmen wir heute den Bus in die andere Richtung (mal nicht nach Mittenwald). Wir fahren nach Wallgau.

Mittenwald 5 (Wallgau) 035

Wir entscheiden uns hier für die ca. 1-stündige Geologische Rundwanderung.

Mittenwald 5 (Wallgau) 007Mittenwald 5 (Wallgau) 009

Mittenwald 5 (Wallgau) 013Mittenwald 5 (Wallgau) 014

Wir verfehlen aber schon bald eine Abzweigung und landen dabei auf dem Magdalena-Neuner-Panoramaweg.Dies ist ein Wanderweg der zu Ehren der aus Wallgau stammenden, erfolgreichsten Biathletin weltweit, angelegt wurde. Ich weiss nur nicht was man hier unter „Panoramaweg“ versteht, denn die ganze Rundwanderung verläuft im dichten Wald (?).

Mittenwald 3 075

Auch ein Abstecher steil hinauf zur Maxhütte ist eine Enttäuschung, denn sie ist geschlossen.

Mittenwald 5 (Wallgau) 019

…aber wenigstens geniesst man von hier aus eine gute Aussicht über  Wallgau

Mittenwald 5 (Wallgau) 018

Schlussendlich hat die ganze Wanderung doch wieder gute 2 Stunden gedauert.

Wieder zurück im Dorf gönnen wir uns auf der Terrasse des Restaurants Alte Post ein feines Mittagessen.

Mittenwald 5 (Wallgau) 003

Da aber Wallgau sonst nicht gerade viel zu bieten hat, beschliessen wir den Linienbus zu nehmen, da der Gästebus erst eine Stunde später fährt.

Von der Bushaltestelle des Linienbusses aus hat man aber noch ca. 10 Minuten zu gehen bis zum Campingplatz. Schon als wir den Bus verlassen zucken die ersten Blitze und man hört ein fernes Donnergrollen.

…da braut sich was zusammen                           …und schon regnet es

Mittenwald 5 (Wallgau) 039Mittenwald 5 (Wallgau) 041

Genau als wir unser Vorzelt betreten, entlädt sich ein heftiges Gewitter mit starkem Regen über uns…das ist Timing!!!

 

Dienstag, 8.Juli

Shopping in Garmisch-Partenkirchen

Es hat die ganze Nacht hindurch geregnet und es sieht nicht nach Besserung aus.

Aber so ein gemütliches Frühstück im Camperstübli ist zwischendurch auch mal ganz nett

Mittenwald 6 Regentag 012

…danach beschliessen wir das Wandern heute mal zu lassen und dafür einen Ausflug ins 14 km entfernte Garmisch-Partenkirchen zu machen.

Der Linienbus bringt uns direkt ins Zentrum von Garmisch.

Mittenwald 6 Regentag 002Mittenwald 6 Regentag 005

Mittenwald 6 Regentag 003

Wir verbringen den Nachmittag mit einem Bummel durch die autofreie Altstadt mit ihren vielen Shops und Restaurants. Aber Garmisch ist mir etwas zu sehr städtisch – es hat nicht den Charme den z.B. Mittenwald hat. Aber bei diesem miesen Wetter ist es eine willkommene Abwechslung.

 

Mittwoch, 9.Juli

Mittenwald – Klais – Tennsee

Das Wetter ist heute ganz akzeptabel, bedeckt, aber trocken. Jedes Mal wenn wir im Bus nach Mittenwald fahren kommen wir in Klais vorbei. Heute nun wollen wir diesen Ort mal kennenlernen.

Zuerst fahren wir aber nach Mittenwald um noch ein bisschen zu bummeln.

So sieht das Dorf bei Regenwetter aus…die Touristen, die oft busweise anfahren, fehlen.

Mittenwald 6 Regentag 018Mittenwald 6 Regentag 019

Mittenwald 6 Regentag 021

…der Vorteil aber ist, dass bei all den geschlossenen Sonnenschirmen man die hübschen Häuser besser zur Geltung kommen. man entdeckt dabei so manches Detail

Mittenwald 6 Regentag 023

Mittenwald 6 Regentag 025Mittenwald 6 Regentag 027

Mittenwald 6 Regentag 026Mittenwald 6 Regentag 035

In diesem altehrwürdigen “Café Obermarkt”wärmen wir uns auf…

Mittenwald 6 Regentag 034

…wobei Tee nicht einfach getrunken, sondern zelebriert wird

Mittenwald 6 Regentag 030

Am Nachmittag nehmen wir den Bus, der uns bis Klais bringt.

Während wir im ältesten Ortsteil von Mittenwald, “im Gries” auf den Bus warten…

Mittenwald 6 Regentag 050

Mittenwald 6 Regentag 043Mittenwald 6 Regentag 038

…erfreue ich mich an diesen regennassen Fotosujets

Mittenwald 6 Regentag 053

Mittenwald 6 Regentag 054Mittenwald 6 Regentag 057

Mittenwald 6 Regentag 059

Der Bahnhof von Klais ist mit 933 Metern der höchste bayerische Bahnhof, zudem ist Klais der älteste Ort mit urkundlicher Erwähnung im Werdenfelser Land (aus dem Jahre 763).

Am östlichen Ortsrand sind Teile der Römerstraße „Via Raetia“ von Verona nach Augsburg zu sehen. Hier die beeindruckenden Radspuren der „Römischen Strasse“.

Mittenwald 6 Regentag 062

Mittenwald 6 Regentag 066Mittenwald 6 Regentag 069

Mittenwald 6 Regentag 068

…mitten im Dorf steht diese Historische Kapelle aus dem Jahre 1597.

Mittenwald 6 Regentag 070

Mittenwald 6 Regentag 071

Von Klais aus wandern wir zurück zum Campinglatz…dabei sind wir nicht alleine unterwegs  :-)

Mittenwald 6 Regentag 076

 

Donnerstag, 10.Juli

Erlebnis-Rundwanderung Isar-Stausee

Heute steht der 6 km lange Isar-Natur-Erlebnisweg in Krün auf dem Programm.

Krün ist das nächst gelegene Dorf vom Campingplatz aus. Trotzdem nehmen wir den Bus, denn wir wollen unsere Kräfte für die Rundwanderung aufsparen.

Isar Stausee 104Isar Stausee 004

…leider ist das Bänkli schon besetzt

Isar Stausee 009

…der Isarkanal – ein Nebenarm der Isar

(das Wasser der Isar ist also in natura so kitschig türkisfarben!)

Isar Stausee 006

Wir starten bei der Isarbrücke.

Isar Stausee 012

Isar Stausee 014Isar Stausee 013

Anfangs führt der Weg im Wald steil bergan, dafür wird man mit einer guten Aussicht über Krün und die Isar belohnt.

Isar Stausee 025Isar Stausee 024

Isar Stausee 019Isar Stausee 023

Auf 25 Info-Tafeln erfährt man viel über Fauna und Flora, aber auch über die Isar und deren Bedeutung als Wasserweg für die einstige Flösserei.

Auch hier stehen immer wieder Schutzhütten am Weg.

Isar Stausee 033Isar Stausee 036

…hier ein bisschen Musik                                       …und hier kann man kneippen

Isar Stausee 067Isar Stausee 058

…zwischendurch der Blick über Krün

Isar Stausee 034

…hier erleben wir noch Natur pur

Isar Stausee 072Isar Stausee 076

Isar Stausee 031Isar Stausee 040

Isar Stausee 098Isar Stausee 051

…hier geht es so ziemlich in jede Richtung :-)

Isar Stausee 069

Unser Weg führt uns hinab zum Stausee, der Staumauer und einem kleinen Wasserkraftwerk. Ab hier wandern wir der Isar entlang bis zur Flösserbrücke.

Isar Stausee 079Isar Stausee 080

Isar Stausee 083Isar Stausee 084

Bald danach führt uns der Weg zu einem idyllischen kleinen See mitten im Wald mit glasklarem Wasser.Ein Rastplatz lädt zum verweilen ein.

Isar Stausee 092Isar Stausee 089

Isar Stausee 097

…wir sind zurück im Dorf Krün

Isar Stausee 106Isar Stausee 107

Zur Stärkung essen wir in einem Restaurant im Dorf Krün feine Maultaschen, denn wir haben beschlossen den Weg zum Campingplatz zu Fuss zurück zu legen.

Dabei verlaufen wir uns jämmerlich auf einem Forstweg, der plötzlich zu Ende ist. Quer durch den Wald und später durch Buckelwiesen…

Mittenwald 3 074Isar Stausee 113

finden wir den Wanderweg zum Glück wieder

Isar Stausee 116Isar Stausee 114

– dabei haben wir einen grossen Umweg gemacht, wobei wir an der hübschen Kapelle Maria Rast vorbeikommen.

Isar Stausee 109Isar Stausee 110

Somit waren wir auch heute wieder lockere 3 Stunden auf den Beinen. Inzwischen hat der Regen wieder eingesetzt.

 

Freitag, 11.Juli  

Heimreise

Wir hatten eigentlich geplant bis Montag hier am Tennsee zu bleiben. Aber nach einer Regennacht und einem trüben Vormittag, beschliessen wir beim Mittagessen doch heute noch heim zu fahren. Kurzentschlossen packen wir das zwar nasse Vorzelt zusammen und als die Schranke des Campingplatzes um 14:30 Uhr öffnet verlassen wir den Tennsee,

Heimfahrt 001

…zuerst mal in Richtung Österreich. Wir fahren über Seefeld im Tirol

von wo aus die Strasse ganz schön steil hinunter ins Inntal führt

Heimfahrt 004Heimfahrt 005

weiter geht’s auf der Autobahn und durch den Arlbergtunnel.

Heimfahrt 008Heimfahrt 009

Bei Diepoldsau überqueren wir die Grenze zur Schweiz.

Um punkt 18 Uhr kommen wir wohlbehalten in Weinfelden an.

Zum Abschluss noch ein Text, der mir persönlich gefällt…

Mittenwald 6 Regentag 001

Trotz zeitweise etwas garstigem Wetter haben wir ein paar schöne und erholsame Tage in Oberbayern verbracht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>