Italien (Venedig) – Kroatien (Rovinj) Mai 2010

8. – 19.Mai 2010    (Verfasser: Brigitte)

Samstag 8.Mai

Wir sind frühmorgens in Weinfelden (Schweiz) losgefahren, über Innsbruck und Brennerautobahn bis an den Gardasee.

Eigentlich wollten wir ein paar Tage dort bleiben, aber da wir kurz nach Mittag schon dort waren und uns kein Campingplatz wirklich gefallen hat, sind wir weiter gezogen über Verona bis in die Nähe von Venedig (Lido di Jesolo). Der Gardasee mag ja für Surfer und Segler ein Paradies sein, aber na ja… es gibt Schöneres.

Bei Jesolo fanden wir einen tollen Campingplatz direkt am Meer, mit Sandstrand und einer 5km langen Strandpromenade (siehe www.jesolointernational.it ). Auch das Wetter stimmte total, es war sonnig und warm.

Leuchtturm beim Campingplatz und Einkaufstrasse

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Sonntag 9.Mai 

Heute sind wir mit dem Schiff nach Venedig gefahren und haben den ganzen Tag dort verbracht.

Markusplatz

Details

 

Gondelverkehr

Canale Grande und Rialtobrücke

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Montag 10.Mai

Heute war dann ein Spaziergang dem Meer entlang angesagt – zurück ging es durch die Einkaufsstrasse mit vielen Läden, Boutiquen und Restaurants.

Badegäste fehlen noch

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Dienstag 11.Mai

Am frühen Morgen beschlossen wir weiter zu ziehen und zwar über Triest und…

33333333333333333333333333333333333333333333333333

…Slowenien nach Istrien (Kroatien). Dort wollten wir in Umag bleiben, aber der dortige Campingplatz war soooo gross, dass man ein Auto oder mindestens ein Fahrrad brauchte um ins Restaurant oder an die Beach zu kommen.

unterwegs nach Rovinj

33333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

So fuhren wir weiter bis Rovinj – und das hat sich allemal gelohnt. Ein wunderschönes ehemaliges Fischerstädtchen und ein schöner Campingplatz in einem Pinienwäldchen nur 700m von der Altstadt entfernt (siehe www.portonbiondi.hr )

 

Campingplatz in Rovinj

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Mittwoch 12.Mai

Den heutigen Tag verbrachten wir im Städtchen Rovinj…

Promenade und Buchten mit glasklarem Wasser

Bummel durch die Gassen Rovinjs

ccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccc

Wir steigen hinauf zur Kirche und auf den Turm

ccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccccc

Aussicht vom Kirchturm

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

…und machten eine Schifffahrt um all die vorgelagerten Inseln – wunderschön! Das Meer in Kroatien ist sehr sauber – und das Wetter war weiterhin super!

33333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Donnerstag 13.Mai

Auch heute fuhren wir mit dem Schiff auf eine der vorgelagerten Inseln (Rote Insel). Von dort erreichte man über eine Naturbrücke eine weitere kleine Insel – ein Naturpark. Wir spazierten rund um die Insel. Es war sommerlich warm.

Bummel über die Insel

 

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Freitag 14.Mai

Wir verliessen Rovinj und fuhren an die Südspitze der Halbinsel Istrien. In Pula besuchten wir das Amphitheater (erbaut 2 v. Chr. bis 14 n.Chr.) - war sehenswert. Wir konnten direkt davor parkieren.

Amphitheater in Pula

Museum beim Amphitheater

3333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Von hier aus fuhren wir auf einer ganz neuen Autobahn mitten durch die Halbinsel Istrien bis Rijeka und von dort über eine Brücke auf die Insel Krk (auch Kroatien).

unterwegs in Richtung Krk

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Der Campingplatz war direkt am Meer, 300m vom Städtchen entfernt ( siehe www.camping-adriatic.com/de/jezevac-camp-krk ).

Camping direkt am Wasser

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Am selben Tag besuchten wir noch die Stadt Krk – ein nettes Städtchen, aber nicht ganz so schön wie Rovinj.

Downtown Krk

33333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Wir konnten am Abend noch in einem Restaurant im Freien essen – es war ein warmer sonniger Abend. Aber dann in der Nacht begann es zu regnen,

so beschlossen wir morgen mal ein Stück in Richtung Schweiz zu fahren.

Samstag 15.Mai

Es war Ruedi’s Geburtstag und unterwegs äusserte er, sein Geburtstagswunsch wäre, am Abend in seinem Lieblingsrestaurant in Tenero etwas Feines zu Essen! So fuhren wir über Venedig, Verona, Mailand bis nach Tenero!! Um 18 Uhr waren wir auf dem Campingplatz Campofelice und um 19 Uhr beim Geburtstagsessen!!

Campofelice in Tenero (Südschweiz)

Wasserstand des Lago Maggiore war extrem hoch – die Bänke standen im Wasser!

333333333333333333333333333333333333333333333333

Da das Wetter im Tessin sooo schön war (dank Nordföhn fast wolkenlos und 25°), blieben wir für 3 Nächte.

Sonntag 16.Mai

Wir genossen einen Ruhetag mit lesen, schreiben, sünnelen und relaxen.

Montag 17.Mai

Heute fuhren wir mit dem Bus zum Shopping nach Locarno und dann mit dem Schiff zur Insel Brissago – einem unserer Lieblingsorte im Tessin.

Locarno und Ascona

Brissago, eine der Inseln im Lago Maggiore

333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

Dienstag 18.Mai

Schon mussten wir uns wieder auf den Weg nach Hause machen.  – über den San Bernardino nach Weinfelden. Am Mittag waren wir wieder daheim.

 

vvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvvv

Einmal mehr haben wir eine schöne, unvergessliche Reise hinter uns. Ich würde jederzeit wieder nach Kroatien reisen!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>